Felix Adelt: 6 Monate in der Werkstatt der Turbinenmontage

Felix Adelt war ein sechsmonatiger Praktikant in der Turbinenmontage und im Werkstattleitung. Hier ist seine Geschichte.
Felix Adelt war ein sechsmonatiger Praktikant in der Turbinenmontage und Werkstattleitung. Hier ist seine Geschichte.

LuvSide ist eine großartige Gelegenheit, sich an der Veränderung des Energiesektors zu beteiligen. Wir treiben unsere Leute an und ermutigen sie, Ideen auf den Tisch zu bringen und sie in einflussreiche Aktionen umzusetzen.

Felix Adelt | Praktikant in der Turbinenmontage und Werkstattleitung


1. Wie lange bist du schon bei LuvSide, und was sind deine Aufgaben?

Ich kam Mitte September 2019 zur LuvSide, um mein 6 monatiges Praxissemester zu absolvieren. Als Praktikant gehört die Beschaffung von Materialien, die Turbinenmontage und die Abwicklung der Vertriebskommunikation zu meinen Aufgaben.

Mit anderen Worten, ich leite und optimiere die Montage unserer 1,5 kW und 3,0 kW Savonius-Windturbinen und die Prototypenerstellung des Modells WindSun 5.0. Ich ergreife auch die Initiative, Materialien wie die Turbinenfarben einzukaufen, um den Kunden unsere Produktionsqualität zu gewährleisten.


2. Was hat dich dazu inspriert, dem LuvSide-Team beiuzutreten?

Ich studiere Energietechnik und Ressourcenoptimierung an der Hochschule Hamm-Lippstadt. Ber der Recherche über vertikale Windkraftanlagen für ein Hochschulprojekt stieß ich auf einen Artikel über LuvSide und den CEO Rolf Hoffmann. Ich finde Windkraftanlagen mit vertikaler Achse besonders spannend, weil sie nicht so bekannt sind. Das Design dieser Art Turbinen ist sehr Speziell und ein wahrer Blickfang. Damals war ich auf der Suche nach einem Praktikumsplatz bei einer Firma im bereich der erneuerbaren Energien, also war es der perfekte Zeitpunkt.


3. Wie sieht dein typischer Arbeitsalltag aus?

Ich beginne meinen Morgen damit, E-Mails von Kunden und Verkäufern zu prüfen und zu beantworten. Danach gehe ich in der Werkstatt unsere Bestände durch und entwerfe mit meinen Kollegen den Wochenplan. An diesen erstelle oder passe ich unseren Produktionszeitplan entsprechend an und entscheide, wie viele Personen die Aufgaben unterstützen sollen. Den Rest des Tages arbeite ich dann mit dem Team in der Werkstatt an unseren Turbinen.


4. Wann hast du den ersten “Wow”-Moment bei LuvSide erlebt?

Es war während des kompletten Bauzyklus unserer 1,5 kW-Turbine für die Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg. Wir haben bei Null angefangen- Schraube für Schraube, Teil für Teil. Jeden Tag wurde die Turbine ein bisschen größer. An dem Tag, an dem die Turbine dann fertig war, saß ich in der Werkstatt und dachte nur: “Wow, diese Turbine ist echt gewaltig” Das war beeindruckend.


5. Was motiviert dich jeden Tag zur Arbeit zu kommen?

Ich wache jeden Morgen gut gelaunt auf. Es ist anders als in der Unizeit, in der es mit schwer fällt früh aus dem Bett zu kommen. Aber hier bin ich sehr motiviert, da wir eine super . Arbeitsatmosphäre im Büro haben. Die Kollegen sind ebenfalls super gelaunt und so fällt es einem sehr leicht motiviert zu sein. Dazu kommt natürlich noch, das wir mit unserer Arbeit die Welt ein kleines Bisschen besser machen.


6. Wie würdest du dein Praktikum bei LuvSide beschreiben?

Es ist eine großartige Gelegenheit alles zu lernen. Ich möchte in Zukunft Ingenieur werden, aber hier bei LuvSide lerne ich neben der Vertiefung meiner theoretischen Kenntnisse auch noch etwas über Marketing und Präsentation. Da das Unternehmen recht klein ist, gibt es keine klare Trennung zwischen den Teams. Alle Aufgaben sind miteinander verbunden und für jede Person relevant. Gleichzeitig erhalten wir auch einen Mentor durch unseren CEO Rolf Hoffmann.

“ Wir als Startup stehen alle hinter den Produkten die wir bauen.“ – Felix Adelt


7. Wie ist die Arbeitskultur bei LuvSide?

Ich denke, es ist wie eine Freundschaft oder Familie. Die meisten Leute hier sind entweder Studenten oder haben gerade ein paar Jahre lang, die Universität verlassen. Da wir alle ungefähr gleich alt sind, ist es sehr leicht Freundschaften zu schließen. Wir essen mittags zusammen und schließen nach der Arbeit eine Verbindung. Niemand wird ungleich behandelt, weil er “nur ein Praktikant” ist. Stattdessen werden das Fachwissen und die Meinungen aller geschätzt.


8. Welches ist das einzigartigste Merkmal von LuvSide, ob Unternehmen und Team?

Wir als Startup stehen alle hinter den Produkten die wir bauen. Jeder in der Firma ist umweltbewusst, das ist der Kern, der uns zusammenbringt. Da wir nur ein Team von 8 bis 9 Personen sind, arbeiten wir alle im selben Büro. Dadurch können wir sehr leicht Hilfe in Anspruch nehmen oder von Angesicht zu angesicht miteinander kommunizieren, ohne dass wir einen Anruf tätigen oder eine E-Mail schicken müssen. 


9. Wie unterstützt LuvSide deine persönliche und berufliche Entwicklung als Praktikant?

Ich habe hier so viele Dinge gelernt. Zum Beispiel war mir Schweißen nicht ganz neu, aber wir haben einen Schweiß-Workshop gemacht, der mir mehr Wissen und bewährte Verfahren vermittelt hat. Durch die Anleitung erfahrener Kollegen war ich in der Lage CAD für komplizierte, weitergehende Projekte zu nutzen. Unser Chef ist einer der besten Mentoren, wenn es um Kundenkommunikation und Verhandlungen geht.


10. Wie bereichert Dich deine Arbeit bei LuvSide in bezug auf dein Studium?

In allen Bereichen bei dem Aufbau einer Windkraftanlage. Egal ob Farben, Materialien und Elektronik – Aspekte, in denen uns die Universität keine tiefergehende Erklärung liefert. Meine Arbeit bei der LuvSide erweitert mein akademisches Wissen, welches ich bereits in der Universität erworben habe.


11. Wie hat Dich die Zeit bei LuvSide geprägt?

Ich glaube ich habe mich als Mensch weiterentwickelt. Ein halbes Jahr in eine sehr lange Zeit und das Unternehmen in dieser Stadt hat mich wirklich sehr verändert. Jeden tag spreche ich mit Kollegen, Kunden, verkäufern und Unternehmen auf Deutsch und Englisch. Jetzt fühle ich mich viel professioneller und gestrickter im Bereich der Kommunikation, aber auch was die soziale Kompetenz angeht.


12. Was sind deine Pläne nach dem Abschluss dieses Praktikums?

Ich würde zuerst mein Studium beenden. Beruflich deckt mein Studium ein großen Teil der Energieversorgung ab, wie z.B. Solarenergie oder Geothermie, Generell bin ich aber sehr an Windkraftanlagen und deren Zukunft interessiert. Es ist definitiv eine Option für mich in dieser Branche zu bleiben oder sogar zu LuvSide zurückzukehren.


13. Hast du Tipps oder Ratschläge für zukünftige Praktikanten oder Werkstudenten?

Seid nicht zu schüchtern. Sucht den persönlichen Kontakt zu den einzelnen Mitarbeitern und Teammitgliedern. Auch wenn einige Leute etwas introvertierter sein können, denke ich, dass jeder seinen Platz in diesem sehr jungen Team finden kann und auch gerne aufgenommen wird.

Mehr zum Thema

 

Private Windkraftanlagen für Einfamilienhäuser - der Traum, komplett autark zu werden?

Die Vorstellung, als Privatperson mit einer Windkraftanlage im Garten des eigenen Hauses autark Strom zu erzeugen, ist sehr attraktiv. Doch was kann man von einer privaten Kleinwindkraftanlage wirklich an erzeugter Energie erwarten und was ist zu beachten bei der Installation an Einfamilienhäusern?

Generatoren in Kleinwindkraftanlagen - Teil 2: Die Auswahl

Es gibt verschiedene Arten von Generatoren, die an Kleinwindkraftanlagen angeschlossen werden können: vor allem Gleichstrom- oder Wechselstromgeneratoren und Synchron- oder Asynchrongeneratoren, die mit Permanentmagneten bzw. elektrischer Felderregung arbeiten.

Generatoren in Kleinwindkraftanlagen - Teil 1: Die Funktionsweise

Seit etwa fünfzig Jahren ist es technisch möglich, die in Wind enthaltene Energie mithilfe von Windkraftanlagen in elektrischen Strom umzuwandeln. Die Aufgabe eines Generators besteht darin, die mechanische Energie der sich drehenden Rotorflügel in elektrische Energie umzuwandeln.

Weitere Kategorien

 

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren monatlichen E-Mail-Newsletter, um regelmäßig über Trends und Ereignisse im Bereich der Windenergie von LuvSide informiert zu werden.